Weltreise mit dem Elektroauto

Während die Menschen hier in Deutschland Angst haben, mit dem Elektroauto nicht die Nordsee erreichen zu können, unternimmt ein Niederländer mit seinem e-Golf eine Weltreise mit dem Elektroauto. Start: Niederlande, Ziel: Australien. Die Route bestimmen die Förderer: Sie bieten Strom, Verpflegung oder Schlafplätze an.

Seine Mission: One Car, Zero Money, Zero Emissions. Großartig. Das Auto scheint eine Eigenanfertigung zu sein, basierend auf einem Golf 6 Variant. 150kw Leistung, 37kwh Akku mit 200 Km Reichweite.

Die Route

Seit dem 15. März 2016 ist er unterwegs. Der Weg führte ihn bisher auf Zick-Zack Kurs durch Europa, zum Nordkap, wieder südwärts durch Weißrussland, die Ukraine, Türkei, durch den Iran, mit der Fähre von Dubai auf den indischen Subkontinent nach Mumbai und dann quer durch das Land.  Kleiner Abstecher nach Bangladesh und anschließend durch Myanmar und Thailand. Inwischen ist er in Indonesien,  Ziel soll am Ende des Jahres der australische Kontinent sein.

Finanzierung

Seine Mission ist es, die Elektromobilität zu promoten. Die Reise wird ausschließlich durch Sponsoren finanziert. Aber auch Privatförderer sind willkommen, indem sie ihm eine Übernachtungsmöglichkeit bieten oder „Kilometer“ spenden. 80km kosten 40 Euro und man sieht später symbolisch, welche Strecke man gesponsert hat. Für 25 Euro gibt es ein Postkarte aus Australien – wenn er das Ziel denn erreicht. Ich denke, da werde ich mal 25 Euro spendieren.

http://www.plugmeinproject.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.