Mein Ioniq

20. Dezember 2017

Dramatische Ereignisse an diesem Tag: Im goingelectric – Forum lese ich, das mein Autohaus Sing einen Hyundai Ioniq Premium in Weiß auf mobile.de anbietet. Sofort mobile.de durchsucht und auch gleich das entsprechende Fahrzeug aufgespürt: Und tatsächlich. Ein brandneuer Hyundai Ioniq electric Premium in Aurora Silber Metallic (nicht weiß, wie im Forum behauptet). In der Überschrift steht „soeben eingetroffen“. Sofort erfolgt der Anruf bei Sing, den guten Herrn Fischer auch direkt am Rohr – den Hyundai Ioniq in Silber will ich haben!

In einigen weiteren Telefonaten besprechen wir eine neue Finanzierung, die kurze Zeit später auch bestätigt und genehmigt wird. Nun warte ich auf den Vertrag, damit ich diesen schnell unterschrieben wieder zurück senden kann.

In mehreren Nachfragen bestätigt mir Herr Fischer, das der Ioniq jetzt meiner sei. Ich hoffe mal, das da nichts mehr anbrennt.

Hyundai IONIQ EV Elektro Premium *SOEBEN EINGETROFFEN*
Hyundai IONIQ EV Elektro Premium *SOEBEN EINGETROFFEN*
15. Dezember

Ein Rückruf vom Autohaus ist leider nicht erfolgt, deswegen habe ich nochmal angerufen. Leider ist die Nachricht keine Gute: Das Lieferdatum für meinen Ioniq ist auf den 14.2. verschoben. Das sind seltsamerweise genau die zwei Monate, die das Auto zum verschiffen von Ulsan, Südkorea nach Bremerhaven benötigt.

13. Dezember 2017

Vormittags mal bei Herrn Fischer vom Autohaus Sing in Aalen angeklingelt um nach einem Statusupdate zu fragen. Er war nicht am Platz und will sich im Laufe des Tages melden.

21. November 2017

Keine Neuigkeiten vom Händler. Schiffsname oder gar die Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) habe ich noch nicht bekommen.

13. November 2017

Anruf beim Händler. Wenn ich Ihn richtig verstanden habe, kommt das Schiff am 7.12.2017 in Bremerhaven an. Als Lieferdatum zeigt das System immer noch den 27.12.2017, es rückt also nicht mehr weiter nach hinten. Das wäre dann wohl das Datum, an dem ich das Fahrzeug in Empfang nehmen könnte. Das würde natürlich ideal passen da ich zu der Zeit Urlaub habe.

Demnach müsste sich das Auto auch schon auf dem Schiff befinden da die Überfahrt aus Korea 5-6 Wochen dauert.

7. August 2017

Verbindliche Bestellung des Hyundai Ioniq Electric, Ausstattung Style, Farbe Phantom Schwarz beim Autohaus Sing in Aalen. Mündlich wird mir als Liefertermin Januar 2018 mitgeteilt, möglicherweise auch früher. Das Fahrzeug ist bereits im Vorlauf, d.h., es wurde schon vor längerem vom Händler bestellt und nun mir zugeordnet.

Juli 2017

Besuch im Autohaus Moritz in Laatzen. Sehr netter Kontakt, ein Verkäufer der sehr gut informiert ist, aufrichtig ist, und offensichtlich auch Lust hat, Autos zu verkaufen. Hat nichts schön geredet, sachlich korrekt Vor- und Nachteile des e-Autos mit ihm diskutiert. Es folgt ein Angebot, was schon deutlich interessanter klingt. Jetzt kommt die Lieferzeit ins Spiel, und die war ein Schock: Mindestens 9 Monate ab Bestellung. So lange will ich auf keinen Fall warten.

April 2017

Ich habe mich telefonisch angemeldet beim Hyundai Vertragshändler in Hameln um eine Probefahrt mit dem Hyundai Ioniq Electric durchzuführen.

Einige Tage später war es dann soweit. Vereinbart war, dass ich den Ioniq eine gute Stunde bewegen kann. Also pünktlich Feierabend gemacht und ab zum Händler. Das Wetter war mies, regnerisch und kalt. Ich parke meinen C-Max draussen vor dem Autohaus, direkt neben dem silbergrauen Ioniq Electric und überpünktlich. Schickes Teil, die Vorfreunde steigt. Ich schleiche um das Auto herum und begutachte es zum ersten Mal live. Nach ein paar Minuten kommt auch der Herr, mit dem ich den Termin vereinbart hatte, auf mich zu. „Wollten Sie den Ioniq heute noch fahren?“ – „Ja ,deswegen bin ich ja auch 60 km hier her gefahren. Wieso?“ Zu meinem Erstaunen ist dem Verkäufer ein wichtiger privater Termin eingefallen, weswegen ich das Auto auch lediglich nur 20 min fahren kann. Nun ja, die 20 min haben mich trotzdem restlos überzeugt.

Das Verkaufsgespräch im Anschluss ist eine Farce: Angeboten wird der Ioniq Electric ohne einen Cent Nachlass. Das Angebot für die Inzahlungnahme meines C-Max ist ein Treppenwitz. 50%(!) unter dem durchschnittlichem mobile.de Preis, weit unter dem Händler-Einkaufwert. Weil der Herr ja einen privaten Termin hat und in den Feierabend muss vereinbaren wir, dass er mir ein Finanzierungsangebot per eMail zukommen lässt.

Die Message die bei mir angekommen ist: Wir haben zwar so ein Elektroauto hier stehen, haben aber keine Lust es zu verkaufen weil wir nichts dran verdienen.

Auf das Angebot warte ich übrigens heute noch.